Ist Stress Symptom oder Ursache eines Burnouts?

27 Jul 2017

„Burnout kommt nicht nur von Stress. Warum wir wirklich ausbrennen – und wie wir zu uns selbst zurückfinden.“

Häufig sind Empfehlungen in Ratgebern, dass Sie sich von Stress entfernen oder diesen ganz vermeiden sollen. Die beiden Wörter „Stress“ und „Burnout“ werden dabei gerne und immer wieder in einem Satz verwendet. Doch hierbei sollten folgende Fragen gestellt werden: Was bedeutet Stress für mich? Wieso gerate ich überhaupt unter Stress? Ist Stress tatsächlich der Auslöser oder steckt gar ein weiterer Auslöser dahinter?

Stress wird von jedem Menschen anders formuliert. Der eine meint damit Zeitdruck, der andere unklare Arbeitsaufträge, keine Pausen, Lärmbelästigung, Streit oder am Weg nach Hause im Stau stehen. Stress kann als subjektiver Zustand beschrieben werden, in dem sich Betroffene in einem bedrückenden und unangenehmen Zustand befinden, den sie nicht vermeiden können. Hierfür kann es mehrere Gründe geben, beispielsweise sind zu wenig oder gar keine Ressourcen zur Verfügung oder es fehlt die Kompetenz für die  Bewältigung. Wichtig wäre auch zwischen positivem und negativem Stress zu unterscheiden. Stress kann auch ein angeregter Zustand sein (häufig in der Verliebtheitsphase) und versorgt einen Menschen mit mehr Energie. Grundsätzlich ist jedoch klar, dass bei Burnout von negativem Stress gesprochen wird.

 

Stress ist durch den Zustand der Hilflosigkeit geprägt. In diesem Zustand erscheint jede Situation als unkontrollierbar und umso stärker wird das Gefühl von Stress. An dieser Stelle ist es wichtig die subjektive Bewertung in den Vordergrund zu stellen. Sätze wie „Die Welt ist das, was wir in Gedanken aus ihr machen.“ oder „Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt.“ (Buddha) werden bestimmte Situationen kategorisiert. Die Kombination von unzureichenden Ressourcen und dem Gefühl von Hilflosigkeit löst die entsprechende Stressreaktion aus (Richard Lazarus). Stress entsteht nicht nur durch die Situation, sondern ebenso durch unseren Umgang mit eben dieser. Hier ergeben sich wiederrum folgende Fragen: Wie gelange ich überhaupt zur Bewertung einer Situation? Warum habe ich das Gefühl, manchen Situationen gewachsen zu sein und manchen nicht? Warum gebe ich in bestimmten Situationen auf und ziehe mich zurück und in anderen vertrete ich, was ich denke und möchte?

 

Burnout und Stress sind komplexe Themen und dies soll Anreiz für mehr Selbstreflexion geben, um mehr Bewusstsein zu schaffen.

In der Arbeit mit Ihnen möchte ich Ihnen helfen wieder zu sich selbst zurückzufinden, sich selbst besser kennenzulernen und gemeinsam Ressourcen schaffen, die in letzter Zeit verloren gegangen sind. 

 

Buchempfehlung von Dr. med. Mirriam Prieß: „Burnout kommt nicht nur von Stress. Warum wir wirklich ausbrennen – und wie wir zu uns selbst zurückfinden.“

Please reload

​© 2019 by Dominique Hirschmann, BA. pth., Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Psychotherapeutische Praxis   |  Tel: 0680/ 23 575 58  |  hirschmann-praxis@outlook.at